Kostenfrei anrufen: 03641-6896-0
Kontakt

Das Softwarekonzept der Embedded JTAG Solutions

Systemsoftware SYSTEM CASCON

Die Qualität der Embedded JTAG Solutions wird maßgeblich von der Leistungsfähigkeit und der Architektur der eingesetzten Software definiert. SYSTEM CASCON™ ist eine Software-Plattform mit einer umfassenden Tool-Suite zur Automatischen Testprogramm-Generierung.

Sie setzt sich zusammen aus CASCON POLARIS für reine ISP-Anwendungen (In-System-Programmierung) sowie CASCON GALAXY für Programmier- und Testanwendungen.

Damit die Software stets auf dem neuesten Stand ist, sind Updates und Upgrades jederzeit über die Kundenwebsite GENESIS abrufbar.

Emulation Based Interconnection Test – EmuBIT

Alle erreichen! - der automatische Verbindungstest erreicht auch Nicht-Boundary-Scan-fähige Pins

Ein automatischer Verbindungstest, der sogenannte Emulation based Interconnection Test, erhöht die Testabdeckung Ihrer Baugruppe erheblich: durch die automatische Einbindung Ihrer Microcontroller, die gar nicht Boundary-Scan-fähig sind.

EmuBIT macht die Module eines Micocontrollers nutzbar und den Baustein somit zu einem zuverlässigen Testinstrument. Er emuliert eine Boundary-Scan-Struktur in den Chip, sodass viele Pins des Microcontrollers – insbesondere die GPIO Ports (General Purpose In Out Ports) – genauso genutzt werden können, wie es mit Boundary Scan möglich wäre. Dadurch wird der Microcontroller automatisch in den Verbindungstest zusammen mit anderen Boundary-Scan-Bauteilen eingebunden.

Der Emulation Based Interconnection Test basiert auf der VarioTAP-Technologie.

Test Coverage Analyzer für erhöhte Testabdeckung

Flächendeckende Analyse

Der neue Test Coverage Analyzer ist ein leistungsfähiges Werkzeug in der SYSTEM CASCON Version 4.7. Mit neuen Eigenschaften und zahlreichen Details werden Testaussagen gegenüber einfachen JTAG/Boundary Scan-Testaussagen weit übertroffen. Der neue TCA gibt Ihnen eine verbesserte Auskunft darüber, welche Netze und Pins ausreichend und welche ungenügend getestet sind.

Das neue TCA-Tool in SYSTEM CASCON 4.7 bietet Ihnen einen optimalen Ansatz zur Analyse der Testabdeckung des Prüflings. Damit lassen sich effektiv Problemstellen (z.B. durch ungenügende Tests) oder mögliche Zeitersparnisse (z.B. durch zu viele Tests) aufdecken.

Durch Verwendung von Filtern und umschaltbaren Templates für Testgruppen-Definitionen können Sie den Fokus der Analyse blitzschnell ändern. Mit wenigen Klicks erfahren Sie nicht nur was getestet wurde, sondern auch wie.

Webcast Downlaod

Jetzt registrieren und die aktuellen Webcasts anschauen!

» SYSTEM CASCON 4.7 (EmuBIT)
(05.02.2020)

» Testabdeckungswerkzeuge in SYSTEM CASCON 4.7 
(28.10.2019)

Die Highlights des Test Coverage Analyzer

  • Testgruppen-Definition: Sie können genau definieren, ab wann ein Element als getestet gilt, und welche Attribute dafür notwendig sind.
  • Erweiterte TCA-Attribut-Basis: Durch Eigenschaften wie Level (High/Low), Direction (In/Out) oder Speed (Dynamic, Static, Functional, Stress) erkennen Sie jederzeit, wie umfangreich ein Element getestet wurde.
  • Abbildung von Emulationstechnologien: VarioTAP, ChipVORX/SI, JEDOS und andere Technologien werden nun im neuen TCA abgebildet.
  • Verbesserte Aussage durch Nachbarschaftsanalyse: Die Nachbarschaft eines Elements wird identifiziert und analysiert. Dadurch wird die Test Coverage-Genauigkeit deutlich gesteigert, da bspw. Kurzschlüsse nur zwischen benachbarten Pins betrachtet werden.
  • Vergleichen von Test Coverage-Ergebnissen: Sie erkennen direkt, welchen Beitrag zur Testabdeckung die unterschiedlichen Testprogramme beitragen.
  • Import externer Testabdeckungsinformationen: Lassen Sie Informationen von anderen Testsystemen (z.B. Flying-Probe-Tester, In-Circuit-Tester) oder Inspektionssystemen (z.B. AOI, AXI oder SPI) in die Analyse einfließen und erhalten Sie noch genauere Aussagen über die Testabdeckung Ihres Boards.
  • Hierarchische Visualisierung: Sie können den Grad der Übersichtlichkeit, bzw. der Details jederzeit anpassen.

ViPX - Visual Project Explorer - einfach überschaubar!

Im Zeitalter immer größer und komplexer werdender Projekte braucht es neue Ansätze für die Darstellung, Analyse und Interaktion. Der Visual Project Explorer (ViPX) in SYSTEM CASCON 4.7 ist Ihr neues, lang ersehntes Werkzeug. Der Viewer mit neuer Benutzeroberfläche stellt komplexe Board- und Testinformationen einfach dar. Sie können Netze im Detail analysieren und mit sämtlichen Elementen interagieren. Dabei werden auch nur die Informationen angezeigt, die Sie wirklich benötigen - einfach überschaubar also!

Webcast Downlaod

Jetzt registrieren und den aktuellen Webcast anschauen!

» Visual Project Explorer - innovative Projektinteraktion 

(03.12.2019)

Die Highlights des ViPX

  • zentrales User-Interface
  • direktes Anstoßen von Prozessen aus der grafischen Oberfläche hinaus
  • Visualisierung von Board-Daten und Einspiegeln von Test- und Zusatzinformationen (z.B. Test Coverage)
  • grafische Interaktion auf allen Ebenen (System- und Board-Level, Scan-Pfad-Darstellung, Baustein-Netz-Ebene)
  • reale, grafische Elemente statt Listen, Eingabemasken und Tabellen

Mit ViPX sind alle Informationen einfach überschaubar. Dazu gehört auch die Darstellung logischer Verschaltungen über Boardgrenzen hinaus. Das ist insbesondere dann interessant, wenn Ihr Prüfling aus mehreren, mit einander verschalteten Boards besteht. Sehen Sie nur die Informationen, die Sie sehen wollen – und blenden Sie diejenigen aus, welche Sie nicht benötigen. 

Weiteres zu SYSTEM CASCON

Downloads

Fachartikel