Skip to main content

IP-Technologie

VarioTAP

VarioTAP

Test & Programmierung von Prozessoren / Prozessor-Emulation

Die IP-Technologie VarioTAP dient der Steuerung eines Prozessors über den Debug-Port. Mit Hilfe von VarioTAP greifen Sie auf die Register-Ebene eines Mikrocontrollers zu und verwenden dessen integrierte Strukturen. Den Zugriff erhalten Sie über das JTAG Interface oder auch weitere Debug-Schnittstellen (z.B.: SWD oder DAP). 

Sollten Sie also einen Controller verwenden, der kein Boundary Scan unterstützt, stellt VarioTAP eine sehr gute Alternative dar. 

Die Funktionsstruktur ist mehrstufig:

  • Flash Programmierung sowohl On-Chip als auch extern (z.B: eMMC, NAND, SPI Flashes)
  • Funktionale Tests (z.B. ReadADC, DDR Ram Test)
  • eigene Tests über offene Schnittstellen

In Kombination mit der SCANFLEX-Hardware, welche ebenfalls dynamisch per Software an das jeweilige Debug-Interface (JTAG, BDM, SBW, SWD, COP, etc.) angepasst wird, werden prinzipiell sämtliche moderne Prozessoren und Mikrocontroller unterstützt.

Durch den direkten Zugriff auf den Prozessor als Herzstück eines jeden Designs wird ein universell nutzbares Testzentrum geschaffen, welches per VarioTAP-Steuerung vielfältige Operationen ausführen kann:

  • Zugriffstest von RAM (DDR2/3/4) mit Pin-Diagnose
  • Test von Busverbindungen und Buskomponenten
  • Test von peripheren I/Os (Analog/Digital)
  • Test von Gigabit-Interfaces (LAN, USB etc.)
  • Hardware-Debugging und -Troubleshooting
  • Programmierung von Flash (NAND/NOR, SPI, I2C)
  • Programmierung von Mikrocontrollern (MCUs)
  • kundenspezifische Echtzeittests
  • interaktive Tests mit Boundary-Scan-Operationen

Viele dieser Prozeduren werden durch eine automatische Testpattern-Generierung unterstützt.

Darüber hinaus bietet VarioTAP eine deutlich höhere Geschwindigkeit bei der Flash-Programmierung als Boundary Scan.