I/O-Module

GÖPEL electronic bietet ein breites Sortiment an separat angesteuerten Modulen mit einer Vielzahl von Testfunktionen (analog/ digital / mixed-signal). Dabei ermöglicht die VarioCore-Technologie bei vielen Modulen eine dynamische Rekonfigurierbarkeit der aktiven Testfunktionen auf Basis softwaredefinierbarer Intellectual Property (IP).

Diese I/O Module sind über die SFX/LS-Schnittstelle unabhängig von anderen Ressourcen des Systems steuerbar. Ist die Anzahl der benötigten Module sehr klein (nur ein oder zwei Module), können sie direkt an den TAP-Transceiver ohne Kabel aufgesteckt werden.

Alternativ dazu können die I/O Module in einen Modulträger, den SCANFLEX-Carrier, gesteckt werden, welcher dann mittels SFX/LS-Kabel (0,5 m, 1 m, 3 m, 5 m) mit Controller oder TAP-Transceiver verbunden wird. Diese Modulträger sind in einer Box verbaut und zur Aufnahme von bis zu 5, 10 oder 15 I/O Modulen verfügbar.