Skip to main content

Inspektion von SMD-Leiterplatten mit dem Basic Line

Basic Line · 3D / Basic Line

Stand-alone-AOI-System zur manuellen Beladung und flexiblen Aufnahme unterschiedlicher Leiterplatten

Das AOI-Gerät kann auch als eigenständiger Reparaturplatz eingesetzt werden und zeichnet sich durch eine komfortable Klassifizierung von Fehlern mittels Tastatur aus.

Die vielfältigen Varianten und Einstellungen von Beleuchtung und Kamera machen das System zu einer äußerst präzisen und schnellen Prüfmaschine.

Kundenspezifische Konfigurationen sind ebenso möglich wie technische Upgrades.

Ulrike Ahlf
Ulrike Ahlf
+49-3641-6896-732 Fon

Highlights

  • maximale Fehlererkennung
  • einzigartige Multispektralbeleuchtung: von Infrarot bis Ultraviolett
  • patentierte 360°-Inspektion in 1°-Schritten mit konstanter Auflösung und Schärfe

Erweiterungsmöglichkeiten

  • drehbare Schrägblickinspektion
  • Laser-Höhenmessung
  • Zusatzkamera mit mikroskopischer Auflösung

Software

  • PILOT AOI - die Bedienersoftware
  • Referenz-Datenbank
  • Programmoptimierung anhand statistisch erfasster Inspektionsdaten

Integrationslösung

  • individuelle Integrationsmöglichkeiten in den Fertigungsprozess (Reparaturplatz, Fehlerausgabe, Seriennummernverwendung)
  • Datenschnittstellen zu Qualitätsmanagement- und Traceability-Systemen (ZVEI-Standard, iTAC, kundenspezifisch)

Anwendungsbeispiel: Stoll electronic

Wenn Qualität das A und O ist

Die Firma Stoll electronic GmbH fertigt Baugruppen für elektronische Steuergeräte und Industrieanwendungen, hauptsächlich für das traditionsreiche Mutterunternehmen, den Strickmaschinenhersteller STOLL. Als EMS-Dienstleister fertigt Stoll electronic Leiterplatten im unteren bis mittleren Volumenbereich und lässt diese mit dem AOI-System von GÖPEL electronic prüfen.

» Fachartikel lesen

Herausforderung

  • manuelle Sichtkontrolle wurde durch steigende Baugruppenkomplexität unmöglich
  • spezifischer Anpassungsbedarf eines AOI-Systems
  • ein AOI-System musste hohe Typenvielfalt stemmen können

Lösung

  • Anpassung des Pflichtenheftes sowie der Hardware und Bedienersoftware in enger Zusammenarbeit
  • schnelle Prüfprogrammerstellung für häufigen Produktwechsel