Skip to main content

Test und Emulation auf Bluetooth-SoC-Controller von Nordic Semiconductor erweitert

Neues VarioTAP®-Modell für die nRF52-Serie von Nordic Semiconductor.

GÖPEL electronic gibt die Erweiterung seines Angebotes für Prozessoremulation auf die nRF52-Serie von Nordic Semiconductor bekannt. Über den SWD-Port wird der Prozessor zu einem im Design integrierten Test- und Programmierinstrument umfunktioniert. Im VarioTAP®-Modell als Teil einer umfassenden IP-Library (Intellectual Property) sind sämtliche relevanten Zugriffsinformationen des jeweiligen Zielprozessors enthalten. Auf Basis dessen kann der Anwender zunächst den Prozessor auswählen und danach die angeschlossenen Hardwareeinheiten ohne benötigte Firmware sowohl testen und validieren, als auch Flash-Speicher In-System programmieren.

Das neue VarioTAP®-Modell ermöglicht diese Techniken nun auch für die nRF52-Serie von Nordic Semiconductor. Diese Prozessoren adressieren den Markt für Wearables der neuesten Generation sowie platzsparenden IoT-Anwendungen. Die Derivate sind mit dem Cortex M4F-Kern ausgestattet. Über das SWD-Interface lassen sich die internen Peripherien ansprechen, GPIOs steuern und der interne Flash kann programmiert und verifiziert werden. Der Controller wird wahlweise in einem QFN- oder WL-CSP-Gehäuse mit 48 Pins geliefert und über das SWD-Interface adaptiert.

Created by Matthias Müller | |   嵌入式JTAG解决方案
Back
Prozessoremulation VarioTAP
Prozessoremulation VarioTAP