Skip to main content
16. Apr '19

Flexibilität im Fertigungsprozess


Zuverlässige automatische optische Inspektion von Selektivlötstellen

Erfahren Sie mehr darüber, wie mit einem Gesamtpaket aus innovativen 2D/3D-Kameramodulen und nutzerfreundlichster Software die Qualität von Selektivlötstellen optimal sichergestellt werden kann.

Die automatische optische Inspektion von Lötstellen nach dem Prozess des Selektivlötens gerät zunehmend in den Fokus der Prozessoptimierung. Egal ob die Lötstellen im Induktions-, Laser- oder Kolbenlötverfahren oder aber auch mit Miniwellen realisiert werden, es gilt die Qualität der Selektivlötstellen automatisiert und zuverlässig zu bewerten.

In unserem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die Integration von Kameramodulen zur 2D- und 3D-Selektivlötstellenkontrolle in verschiedene Fertigungsumgebungen. Während der Präsentation erfahren Sie mehr darüber, welche Anforderungen an solche Integrationslösungen gestellt werden und wie sich daraus die technischen Details der Hard- und Software der Kameramodule ableiten. Außerdem werden die Konzepte zur Anbindung der Inspektionslösung an firmeninterne MES- bzw. Tracebility-Systeme diskutiert.

Für wen ist das Webinar interessant

  • Qualitätsbeauftragte und Fertigungsleiter für elektronische Baugruppen
  • Technologen, Fertigungsplaner
  • Geschäftsführer kleiner und mittlerer Fertigungsunternehmen

Sprecher

Dr. Jörg Schambach, GÖPEL electronci GmbH

» jetzt anmelden

Fakten
  • 16. Apr '19 10:00 - 11:00 Uhr
Veranstalter
Frank Amm

Frank Amm
+4936416896741  Telefon
f.amm@goepel.com  Mail

Zurück