30 Jahre GÖPEL electronic

1991 und 2021 – zwei Jahre mit Ungewissheit und offenen Fragen, Hoffnung und Aufbruchsstimmung.

Dazwischen liegen drei Jahrzehnte, in denen die GÖPEL electronic GmbH  aus einer Handvoll mutiger Ingenieure zu einem weltweit agierenden und technologisch führenden Unternehmen gewachsen ist. 

Diese 30-jährige Erfolgsgeschichte konnte nur so positiv gestaltet werden durch fleißige Mitarbeiter, treue Kunden und zahlreiche weitere, vertraute Wegbegleiter, die hier zum Anlass unseres Jubiläums zu Wort kommen.

  • Holger Göpel, ehemaliger Hauptgeschäftsführer GÖPEL electronic

    „Nun sind es schon 30 Jahre, liebe Göpeljanerinnen und Göpeljaner, wer hätte das gedacht.

    Gern erinnere ich mich an die 27 Jahre zurück, in denen ich den Aufbau und den Erfolg unserer Firma begleiten durfte. Es war meine schönste Zeit.
    Nichts gelang durch Zufall. Alles ist das Ergebnis von Mut, Engagement und fleißiger Arbeit des gesamten Teams.
    Dabei setzten wir von Anfang an auf unsere Innovationskraft, um Lösungen im Hightech-Bereich zu schaffen. Das erkannten viele da „draußen“ und waren bereit, unsere Gehaltsschecks zu unterschreiben.

    Es erfüllt mich mit Freude und Genugtuung, dass auch nach meinem Ausscheiden der eingeschlagene Kurs beibehalten wird.

    Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Erfolg und - heute besonders wichtig - Gesundheit!
    Macht weiter so, dann gelingen auch die nächsten 30 Jahre!“

    Holger Göpel
    ehemaliger Hauptgeschäftsführer GÖPEL electronic

  • Manfred Schneider, ehemaliger Geschäftsführer

    „Möge sich jeder nur einmal kurz daran erinnern, was er selbst vor exakt 30 Jahren gemacht hat. Ich selbst weiß es noch ganz genau: Holger, Thomas und ich (der historischen Korrektheit halber sei nicht unerwähnt, dass damals noch ein Vierter im Bunde war) saßen voller Tatendrang, aber auch mit einem gewissen Kribbeln im Bauch, vor dem wuchtig-protzigen Schreibtisch einer Jenaer Anwaltskanzlei, um die zur Gründung einer GmbH notwendigen Formalitäten in Angriff zu nehmen. 30 Jahre haben wir damals nicht nach vorn zu schauen gewagt.

    Heute denke ich manchmal darüber nach, was eigentlich die ausschlaggebenden Faktoren für den Erfolg unseres Unternehmens waren. Was immer man als Meilenstein unserer Entwicklung betrachten möge, es gab davon sicherlich reichlich in dreißig Jahren,  komme ich zu dem Ergebnis: Es war einerseits unternehmerischer Mut, sich Herausforderungen des Marktes zu stellen, Chancen zu erkennen und neue Wege zu gehen. Aber was nützt Mut alleine, wenn es nicht engagierte Mitarbeiter gäbe, die mit Begeisterung und fachlicher Kompetenz diese anspruchsvollen Aufgaben meistern würden? Das gemeinsame vorwärts Drängen, das Miteinander, das sich ergibt, wenn man gemeinsame Ziele verfolgt,  habe ich in den 25 Jahren, in denen ich den Weg unseres Unternehmens begleiten durfte, täglich gespürt. Ich bin überzeugt, dass dieser Geist, der in unserem Unternehmen herrscht, stets ein bedeutender Erfolgsfaktor war, ist und bleiben wird und wünsche uns allen, dass dieser Geist uns stets erhalten bleiben möge.

    Nichts wäre eine Firma jedoch ohne ihre Kunden (eigentlich hasse ich dieses Wort, aber die deutsche Sprache hat leider kein besseres zu bieten). Kunden sind für mich Partner, die uns die Lösung einer Aufgabe, eines Problems anvertrauen. Für dieses Vertrauen müssen wir dankbar sein und es rechtfertigen. Meine Erfahrung besagt ausnahmslos, dass unsere besten Referenzen dort entstanden, wo im engen Schulterschluss mit unseren Kunden Lösungen geschaffen und Aufgaben gemeistert wurden. Deshalb ist unser Dreißigjähriges Jubiläum für mich auch ein Anlass, Dank auszusprechen an unsere treuen Kunden, die den Weg unseres Unternehmens ein Stückweit begleitet und damit maßgeblich zu unserem Erfolg beigetragen haben.

    Also: Genießt den Augenblick, schaut mit Stolz auf das Erreichte und geht mit der gleichen Begeisterung in die nächsten 30 Jahre!“

    Manfred Schneider
    ehemaliger Geschäftsführer

  • Marius Otto, ehemaliger Mitarbeiter

    „Hey GÖPEL electronic Team,

    30 Jahre voller Innovationen, Höhen und Tiefen.
    Mehrere Jahre durfte ich Teil dieses Teams sein. In dieser Zeit wurden Kollegen zu Freunden und Kunden zu Partnern.

    Ich wünsche Euch auch in den nächsten 30 Jahren viel Erfolg und das die Ziele, die ihr Euch steckt, stets erreicht oder übertroffen werden.“

    Marius Otto
    ehemaliger Mitarbeiter

  • Hans Baka, Digitaltest GmbH

    „Seit fast 20 Jahren integrieren wir GÖPEL Boundary Scan erfolgreich in unsere Digitaltest Testsysteme- und Applikationen. Gemeinsam mit der Boundary Scan-Erweiterung und unseren In-Circuit-Testsystemen kann man mit maximaler Testabdeckung die optimale Teststrategie erreichen – und das mit reduzierten Gesamtkosten. Deshalb möchten wir die Gelegenheit nutzen und gratulieren ganz herzlich zum 30-jährigen Firmenjubiläum! Wir wünschen auch weiterhin viel Erfolg und freuen uns darauf, auch in Zukunft die neuesten GÖPEL-Technologien zu integrieren.“

    Hans Baka
    Digitaltest GmbH
     

  • Siegfried Geitner, SIEMENS AG Elektronik Werk Amberg

    "Drei Jahrzehnte sind wir jetzt gemeinsam auf dem Gebiet der „Elektronik“ unterwegs. Beide tragen wir diesen Begriff in unserem Namen. Gemeinsam sind wir gewachsen, haben Krisen gemeistert und haben Erfolge erzielt. Wir bedanken uns bei unserem Geschäftspartner und wünschen der Firma GÖPEL electronic und ihren Mitarbeitern Gesundheit, Schaffenskraft und Kreativität für eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft."

    Siegfried Geitner
    SIEMENS AG Elektronik Werk Amberg
     

  • Gerhard Vieweg, ehemaliger Mitarbeiter

    Sehr geehrte Damen und Herren, liebe ehemalige Kollegen.

    ich hatte die Freude und durfte die Firma GÖPEL electronic GmbH in ihren ersten 25 Jahren begleiten. Es gehörte viel Mut dazu, die ersten Jahre erfolgreich zu gestalten. Aus der heutigen Sicht eine enorme Leistung. Fantastisch, wie die Firma stetig weiter gewachsen ist und inzwischen vom Weltmarkt nicht mehr wegzudenken ist. Das betrifft alle Geschäftsfelder. Mein Fachgebiet war JTAG/Boundary Scan – und dabei hauptsächlich Applikationssupport. Die Funktion habe ich sehr gern gemacht, diese Test-Technologie ist immer noch präsent, was niemand unter uns in den ersten 10 Jahren vermutet hat.

    Woran denke ich bei so einem Rückblick? Der Kontakt zu den Kunden war prägend, es haben sich echte Freundschaften gebildet. Auch die Geschäftspartner spielten eine wesentliche Rolle. Aber auch der Teamgeist, der auch durch die Geschäftsführer immer gefordert wurde, mit Erfolg! Ich bin stolz, dass ich ein „Rädchen“ in dem Getriebe war, alle Veröffentlichungen in den Medien verfolge ich mit großem Interesse. Es gab auch eine Reihe soziale Aktionen (Begrüßungsgeld etc.), das gibt den Mitarbeitern das Gefühl, gebraucht und ernst genommen zu werden.

    Mein Glückwunsch zum 30. Geburtstag der Firma, ich wünsche euch allen weiterhin beste Erfolge, möge die Firma sich immer weiter entwickeln.

    Gerhard Vieweg
    ehemaliger Mitarbeiter

  • Andreas Kraus, Kraus Hardware GmbH

    "Über 30 Jahre hinweg hat sich GÖPEL electronic zu einem führenden Hersteller von Test- und Inspektionssysteme entwickelt – eine beindruckende Erfolgsgeschichte, wenn man bedenkt, wie schnell sich technologische Anforderungen in unserer Branche verändern. Wir sind stolz, dass wir als Kraus Hardware diese Entwicklung begleiten.

    So setzen wir beispielswiese beim Boundary-Scan-Test seit rund 10 Jahren auf Göpel. Seit Anfang 2018 kommt zudem die „Vario Line“ bei der Automatischen Optischen Inspektion zum Einsatz. Beide Lösungen sind für uns sehr wichtig, weil wir unseren Kunden eine maximale Prüfabdeckung und -qualität garantieren. Und genau das ist mit der Göpel-Technologie garantiert.

    Ich gratuliere zum aktuellen Jubiläum, wünsche viel Erfolg für die kommenden Jahrzehnte und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!"

    Andreas Kraus
    Geschäftsführender Gesellschafter der Kraus Hardware  GmbH

  • Zollner Elektronik AG

    "Die Zollner Elektronik AG gratuliert herzlich zum Jubiläum! Wir schätzen die Göpel electronic GmbH als zuverlässigen und innovativen Geschäftspartner, mit dem uns seit langer Zeit eine bewährte Zusammenarbeit verbindet: Seit dem Jahr 2000 setzen wir Hard- und Software von Göpel in unserem Unternehmen ein. Mithilfe der Boundary-Scan-, AXI- und AOI-Systeme konnten wir unzählige Kundenanforderungen meistern.

    Vielen Dank dafür und weiterhin viel Erfolg!"

    Zollner Elektronik AG

  • Hans Zilk, STOLL ELECTRONIC

    "Ich gratuliere Ihnen nachträglich zu Ihrem 30 - jährigen Firmen Jubiläum !  

    Wir haben im Jahr 2004 unser erstes AOI-System erhalten. Von da an entstand eine lange und intensive Geschäftsverbindung.  
    Sowohl im Bereich AOI als auch im Bereich Boundary Scan, konnten wir durch Ihre kompetente Beratung und Unterstützung , unser Equipment  ständig an die Anforderungen unserer Kunden anpassen.

    Ich persönlich finde, dass die Produkte der Firma GÖPEL technisch auf einem TOP-Level sind.  Die Firma verspricht nicht nur Lösungen und Funktionen, sie ist auch in der Lage, diese einzuhalten und umzusetzen. Genau dieser Unterschied macht ein erfolgreiches Unternehmen aus.

    Mit einigen Mitarbeitern der Firma GÖPEL, verbindet mich nicht nur eine Geschäftsbeziehung, welche über das normale Maß hinaus geht, sondern vielmehr ein guter freundschaftlicher Kontakt. Das habe ich immer besonders geschätzt.

    Meinen herzlichen Dank für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit über diese lange Zeit!"

    Hans Zilk
    STOLL ELECTRONIC

Geschäftsführer Thomas Wenzel spricht im Interview über das Wachstum der GÖPEL electronic sowie der Elektronikbranche und was die Firma mit Porzellantellern verbindet.

Zahlen und Fakten aus 30 Jahren Firmengeschichte

Das Alter in Jahren, der Umsatz in Millionen Euro oder die Menge unserer Mitarbeiter: wir drücken gern in Zahlen aus, was wir inzwischen erreicht haben und wo wir stehen. Aber es gibt auch noch viele weitere Aspekte, die man quantifizieren kann. Hier sind ein paar Beispiele aus unserem Alltag bei GÖPEL electronic. 

Ein Abriss aus 30 Jahren GÖPEL electronic

Die Jahre 1990/91 waren in Deutschland Zeiten des Um- und Aufbruchs, insbesondere in den östlichen Gefilden. In dieser Phase entschlossen sich mutige Ingenieure aus Jena das zu tun, was ihnen in der DDR verwehrt blieb: sie gründeten ihr eigenes Unternehmen – unsere heutige GÖPEL electronic GmbH. Hervorgegangen aus der