Industrie 4.0 - Linienübergreifende Vernetzung von Inspektionssystemen

Industrie 4.0 und Smart Factory sind die Schlagwörter einer vernetzten Produktion. So werden auch die Inspektionssysteme zur Prüfung der Lotpaste, der Lötstellen und der Bauteilbestückung miteinander vernetzt und kommunizieren mit anderen Maschinen der gesamten Elektronik-Fertigungslinie. Nicht nur die Endqualität der produzierten Elektronikbaugruppen selbst bekommt einen immer höheren Stellenwert, auch an die Qualität der Fertigungsprozesse werden immer höhere Anforderungen gestellt.

Damit die Maschinen selbstständig auf Prozessschwankungen reagieren und untereinander Informationen austauschen können, sind dafür geeignete Datenschnittstellen und leistungsfähige Softwaretools nötig.

In der folgenden interaktiven Grafik sehen Sie beispielhaft wie die Prüfsysteme der GÖPEL electronic in der Produktionslinie vernetzt sind und miteinander kommunizieren.

Datenkommunikation und Vernetzung von Inspektionssystemen in der Fertigung

SMEMA Standard
HERMES Standard
IPC CFX
Image Map

AOI/AXI-System
AOI-System und/oder AXI-System zur Inspektion der Baugruppen nach dem Lötvorgang

Offline-Programmierstation
Erstellung und Debugging von Prüfprogrammen für SPI, AOI und AXI

Kommunikation verbundener Systeme und Arbeitsplätze mit der
Inspektionsdatenbank zur Ablage und Anforderung von
Ergebnissen und Maschinenzuständen

AOI/AXI-System
AOI-System und/oder AXI-System zur Inspektion der Baugruppen nach dem Lötvorgang

Inspektionsdatenbank
Zentrale Datenbank zur Verwaltung aller Inspektionsergebnisse und Maschinendaten
Kundenseitige Software für Fertigungssteuerung/MES, Industrie 4.0, Traceability, Betriebsdatenerfassung usw.
Kommunikation nach IPC CFX Standard zur Übertragung aller Daten von Maschinen und Arbeitsplätzen, welche mit der Inspektionsdatenbank verbunden sind
Kommunikation verbundener Systeme und Arbeitsplätze mit einem MES zur Übergabe und Anforderung von Daten
zentraler Verifizierplatz
Anzeige und Klassifizierung von Fehlern, welche durch unterschiedliche Inspektionssysteme in unterschiedlichen Linien erkannt wurden
Statistik/SPC
Softwaremodul für statistische Fehleranalysen und SPC. Installation auf beliebigen PCs innerhalb des Netzwerks möglich.
Kommunikation verbundener Systeme und Arbeitsplätze mit der Inspektionsdatenbank zur Ablage und Anforderung von Ergebnissen und Maschinenzuständen

Connectivity of Inspection Systems - Industry4.0

[Translate to Englisch:]

PILOT Connect · Connectivity · Industry4.0

Linking All Inspection Data for Highest Fault Detection
[Translate to Englisch:]

PILOT Supervisor · Connectivity · Industry 4.0

Central Verification of Inspection Results from Several Systems

Access to Industry 4.0 with HERMES

The HERMES Standard

The GÖPEL electronic Inspection Solutions support the Hermes Standard.

The open, manufacturer-independent and freely available protocol based on TCP/IP and XML is used for machine communication in SMT production lines. This allows smart SMT lines to be set up much more easily and cost-efficiently, making the manufacturing process transparent and traceable.

The Hermes standard replaces the SMEMA standard. It offers flexible structures for seamless and loss-free data exchange across all stations of an SMT line.  With the focus on board flow management, PCBs can be tracked without loss of time. Since, in contrast to the SMEMA interface, separate Ethernet interfaces are not required, PCBs do not have to be synchronized. The use of standard components and modern data formats also simplifies the integration process and reduces costs.

The Hermes Standard is IPC-Standard according to IPC-HERMES-9852.

×
Do you need help?

Contact us!

×
Do you need help?

Contact us!

GÖPEL electronic GmbH