Skip to main content

Frame Grabber und Generator zur Qualitätsprüfung von ADAS-Komponenten

Leistungsfähiges Tool zum Test und zur Validierung kamerabasierter Fahrassistenzsysteme

Im Zuge voranschreitender ADAS-Technologien werden Kamera- und Sensorsysteme im Kraftfahrzeug immer komplexer. Mit 6222 Video Dragon bringt GÖPEL electronic eine neue Generation leistungsfähiger Tools zum Test und zur Validierung kamerabasierter Fahrassistenzsysteme auf den Markt.

Der 6222 Video Dragon ist zugleich Frame Grabber und Generator, wodurch Erfassung und Ausgabe von Videodaten in einem Gerät möglich sind. Er dient der Aufzeichnung, Verarbeitung und exakten Wiedergabe großer Datenmengen über FPD-Link II/III, GMSL2 und APIX2/3 in Entwicklung, Fertigung und Qualitätssicherung von Kamerasystemen und ADAS-Komponenten. Optional stehen Sonderfunktionen wie Seitenbandkommunikation mittels UART, I²C, SPI oder MII und eine CAN-Bus-Schnittstelle zur Verfügung.

Dank des modularen Aufbaus aus Basisboard und wechselbarem Media-Interface ist 6222 Video Dragon flexibel einsetzbar und individuell anpassbar. Das Modul unterstützt verschiedene Serializer und Deserializer und ist in der Auflösung bis 4k frei konfigurierbar. Modernste Xilinx MPSoC-Technologie sowie ein Echtzeit-Betriebssystem bilden die Basis für eine hohe Leistungsfähigkeit bei geringsten Latenzen.

Softwareseitig dient die Dragon Suite als intuitive Schnittstelle zum Anwender. Die Bediensoftware lässt sich ohne Programmierkenntnisse einfach konfigurieren und macht 6222 Video Dragon somit direkt einsatzbereit. Alternativ bildet die G API für Windows und Linux die Programmierschnittstelle zur Anbindung an bestehende Testsysteme, bzw. eigene Software-Frameworks. 6222 Video Dragon ist erhältlich als Stand-alone-Box „G CAR 6222 Video Dragon“ sowie als PCIe-Karte „G PCIe 6222 Video Dragon“. Weiterhin wird auch eine PXIe-Version erhältlich sein.

Erstellt von Matthias Müller | |   Automotive Test Solutions
Zurück
Frame Grabber und Generator
Bediensoftware Dragon Suite