Sprache wählen
Home > News > GÖPEL electronic erweitert VarioTAP-Emulationstest auf Giant-Gecko-Familie von Energy Micro

- GOEPEL electronic

GÖPEL electronic erweitert VarioTAP-Emulationstest auf Giant-Gecko-Familie von Energy Micro

Markteinführung von Modellbibliotheken für Mikrocontroller des Typs EFM32GGxxx aus der Giant-Gecko-Familie von Energy Micro zur VarioTAP-Unterstützung.
Emulationstechnik VarioTAP

Emulationstechnik VarioTAP

Anlässlich der Embedded World in Nürnberg gibt GÖPEL electronic die Markteinführung spezieller Modellbibliotheken für Mikrocontroller des Typs EFM32GGxxx aus der Giant-Gecko-Familie von Energy Micro zur Unterstützung der innovativen Emulationstechnik VarioTAP bekannt.

Dadurch sind die Anwender in der Lage, den Prozessor als natives Instrument zur Hardware-Design-Validierung von Prototypen, zum Produktionstest sowie zur Programmierung von Flash-Bausteinen zu nutzen. Auch dynamische und kundenspezifische Tests sind realisierbar, was eine noch höhere Testabdeckung ermöglicht. Dabei kann für sämtliche Test- und Programmiermethoden auf ein vereinheitlichtes Equipment inkl. VarioTAP-Modellbibliothek zurückgegriffen werden

„Leistungsstarke und dennoch stromsparende Mikrocontroller sind vor allem in den Wachstumsmärkten Energie, Gas, Smart Metering und Medizintechnik von enormer Bedeutung. Mit der Unterstützung der Giant-Gecko-Familie durch das neue VarioTAP-Modell können wir den hohen Anforderungen an die Qualität der eingesetzten Test- und Programmierwerkzeuge gerecht werden“, freut sich Bettina Richter, Marketing Manager bei GÖPEL electronic. „Auf der Embedded World demonstrieren wir neue Applikationen auf 16 EFM32-Giant-Gecko-Starter-Kits (STK), die parallel über den ebenfalls neu vorgestellten TAP-Transceiver SFX-TAP16/G-RM programmiert und getestet werden.“

Über EFM32GGxxx:

Die EFM32GGxxx sind stromsparende Mikrocontroller, konzipiert zum Einsatz in Ultra- Low-Power-Applikationen. Sie basieren auf einem 32-bit ARM-Cortex-M3-RISC-Prozessor mit Taktraten bis 48 MHz. Sie kombinieren geringen Leistungsverbrauch mit flexibler Peripherie, Flash-Speicher bis 1 MB und sind in miniaturisierten Gehäusen als BGA (Ball Grid Array), QFN (Quad Flat No leads) oder QFP (Quad Flat Pack) integriert, welche keine direkte Kontaktierung mit externen Instrumenten zulassen. VarioTAP stellt nach der Chip-Montage im Design eingebettete Werkzeuge zum Test, zum Hardware-Debugging, zur Flash Programmierung sowie zur Design-Validierung zur Verfügung. 

Über das EFM32 Giant Gecko Starter Kit (STK):

Das EFM32 Giant Gecko Starter Kit (STK), enthält bereits Funktionen wie Debugger und eine  Onboard-Stromüberwachung, sowie sämtliche weiteren Eigenschaften, um den 400 nA Sleep Mode der EFM32 Gecko MCU und den eingebauten 1MB Flash Speicher zu demonstrieren. Ausgerüstet mit einem energiefreundlichen ARM Cortex M3 Prozessor sind die MCU auch in der Lage, TFT direkt zu treiben und bieten zusätzlich Low-Energy Peripherien wie Timer, UART und ein peripheres Reflex-System für autonome Operationen. Zusätzlich verfügt das Giant Gecko STK über Licht-, Metall- und Berührungssensoren. Entwickler können dadurch das einzigartigen LESENSE Low-Energy Sensor-Interface des Gecko erproben, welches das passive Abtasten von 16 Sensoren ohne Host-Intervention erlaubt. Komplettiert wird das Ensemble der Möglichkeiten durch ein USB-Interface, 32MB On-Board Flash, LCD sowie eine Vielzahl an LEDs und Tastern.    

Über VarioTAP:

VarioTAP ist eine von GÖPEL electronic entwickelte Technologie zur Prozessor-Emulation. Dabei wird der Prozessor über die Steuerung des nativen Debug-Ports zu einem design-integrierten Test- und Programmierinstrument umfunktioniert. Das jeweilige VarioTAP-Modell enthält sämtliche relevanten Zugriffsinformationen des jeweiligen Zielprozessors und ist Teil einer umfassenden IP-Bibliothek. Auf dieser Basis können Anwender den entsprechenden Prozessor auswählen und danach die angeschlossene Hardwareeinheit testen und validieren sowie Flash-Speicher programmieren.


Alter: 2 Jahr(e)
Kategorie: Boundary Scan
Google Plus

Seitenanfang

GÖPEL electronic GmbH, Göschwitzer Straße 58/60, 07745 Jena
Tel. +49-3641-6896-0, Fax +49-3641-6896-944, www.goepel.com