Sprache wählen
JTAG/Boundary Scan
Home > JTAG/Boundary Scan > Technologien > IP-Technologien

IP-Technologien von GÖPEL electronic

Software-rekonfigurierbare Instrumente

Die zunehmende Anzahl von ESA-Technologien ermöglicht zweifelsohne die immer bessere Beherrschung von Problemen beim Testen, Programmieren und bei der Validierung von modernster Elektronik auf Chip-, Board- und Unit-Ebene. Dagegen stellt diese Entwicklung für die Lieferanten entsprechender Testausrüstungen eine gravierende Herausforderung dar.

GÖPEL electronics Lösungsansatz sind die sogenannten Software-rekonfigurierbaren Instrumenten. Dabei werden sowohl die Hardware- als auch die Softwarewerkzeuge durch entsprechende IPs an die eigentliche Zielmission dynamisch adaptiert.

Boundary-Scan-Software SYSTEM CASCON™

Boundary Scan Software SYSTEM CASCON

Durch die Integration der IP-basierenden Technologien in SYSTEM CASCON wurde die ursprüngliche Boundary-Scan-Toolsuite zu einer offenen Software-/Hardware-Plattform mit Unterstützung für sämtliche Embedded-System-Access-Strategien weiterentwickelt.

Darüber hinaus ermöglicht die Gesamtlösung auch tiefe Interaktionen zu vielen konventionellen Zugriffstechniken wie In-Circuit Test, Flying Probe Test und  Funktionstest.

Software-IP-basierende-Technologien von GÖPEL electronic

VarioTAP®-Emulationstechnologie

Prozessor-Emulation VarioTAP

VarioTAP ist eine revolutionäre Technologie zur Fusion von Boundary Scan und Prozessor-Emulation. Sie benutzt sogenannte VarioTAP-Modelle zur Adaption der Plattform-Module an den Zielprozessor.

Diese Modelle sind modular als intelligente Software-IP definiert und bieten grundsätzlich eine mehrstufige Funktionsstruktur:

Um diesen Inhalt zu betrachten, benötigen Sie den Adobe Flash Player.
Jetzt Adobe Flash Player herunterladen.
Webcast zur Emulationstechnologie VarioTAP

In Kombination mit der SCANFLEX-Hardware, welche ebenfalls dynamisch per Software an das jeweilige Debug-Interface (JTAG, BDM, SBW, SWD, COP, etc.) angepasst wird, können prinzipiell sämtliche moderne Prozessoren und Mikrocontroller unterstützt werden.

Das gilt auch für Multi-Prozessor und Multi Core Designs. Damit avanciert VarioTAP zur derzeit führenden Prozessor-Emulationstechnologie am Markt.

Anfrage-Formular (pdf, 600 kB) zur VarioTAP®-Modell-Spezifikation

ChipVORX®-Technologie

ChipVORX-Technologie

Mit der Innovation ChipVORX gelang erstmals die Fusion von Boundary Scan und Chip-embedded Instruments. Zur Adaption der Softwaretools an die Zielinstrumente dienen sogenannte ChipVORX-Modelle. Dadurch ist die Technologie völlig offen für jede Instrumentenart:

  • FPGA loaded instruments (Softmakros)
  • IP vendor proprietary instruments (Hardmakros)
  • Standardised instruments access (IJTAG-Makros)
  • Custom designed instruments (ASIC-Hardmakro)

Die schaltkreiszentrischen ChipVORX-Modelle sind funktionale Software-IPs mit einer modularen Architektur. Durch diese Offenheit können mehrere embedded Instruments parallel unterstützt werden. Das gilt auch, wenn Instrumente in verschiedene Chips eingebettet sind.

Einen besonderen Stellenwert nehmen FPGA-basierte Instrumente ein, da sie extrem flexible Applikationen  ermöglichen. ChipVORX bietet auch hier eine hervorragende Lösung, da es die ESA-Technologien FPGA-Assisted Test (FAT) und FPGA-Assisted Programming (FAP) unterstützt und auch in der Lage ist, die Softmakros und das notwendige Laden in den Target-FPGA zu handhaben. ChipVORX-Modelle für FPGA können deshalb nicht nur Instrumente ansteuern, sondern auch die Instrumente selbst enthalten.

Im Fokus von derartigen ChipVORX-Modellen stehen Applikationen, wie:

  • Highspeed-Flash-In-System-Programming
  • Highspeed-Zugriffstest von DDR-SDRAM
  • universelle Frequenz- und Taktmessungen
  • Bit Error Rate Test (BERT)

ChipVORX Features

VarioCore®-Technologie

VarioCore

VarioCore ist eine Technologie zur Rekonfiguration von I/O Modulen. Dazu gehören:

Als Basis fungieren sogenannte VarioCore-IPs, welche dynamisch den Funktionsumfang eines Moduls an die jeweilige Testaufgabe adaptieren. Dabei können die VarioCore-IPs sequentiell aktiviert und ohne Re-Initialisierung der Plattform angesteuert werden.

Zu den verfügbaren Funktionen gehören unter anderen:

  • Counter/Frequency Measurement IP
  • Vector Generator/Recorder IP
  • Digitizer/Bus Emulator IP
  • Customer specific IP

Die Interaktion von VarioCore, ChipVORX und VarioTAP auf einer Plattform ermöglicht eine überlegene Flexibilität in jeder Dimension – Get the Total Coverage!

JEDOS - JTAG Embedded Diagnostics Operating System

Eingebetteter diagnostischer Funktionstest, Kalibrierung und Programmierung

JEDOS - JTAG Embedded Diagnostics Operating System
JEDOS - JTAG Embedded Diagnostics Operating System

JEDOS™ ist ein Embedded Test & Diagnostics Betriebssystem der nächsten Generation. Es ist in der Lage, funktionale Schaltungstests in Echtzeit unter Verwendung des nativen Prozessors durchzuführen. Der Einsatz spezieller Testsoftware oder Flash residenter Firmware kann dadurch komplett entfallen.

JEDOS liefert maximale Fehlerabdeckung und umfassende Diagnosen für digitale, analoge und Mixed-Signal-Baugruppen. Der Umfang an unterstützten Prozessoren wird durch kontinuierliche Entwicklung neuer JEDOS-IP stetig erweitert. Der Einsatz ist sowohl im Labor für Design-Validierung von Prototypen, als auch für den Produktionsprozess und die Reparatur vorgesehen. Die JEDOS-Technologie ist vollständig integriert in die Softwareplattform SYSTEM CASCON™. Das ermöglicht die einfache Kombination mit Boundary Scan, Embedded Instruments und anderen nicht-invasiven Technologien auf einer einheitlichen Plattform.

Funktion Spezifikation
JEDOS Application Commander Herzstück des JEDOS Betriebssystems. Ermöglicht den Umgang mit funktionalen IP, Systemberichte und Steuerung via JTAG
DDR Test Funktionaler At-speed / Real time Test von DDR-Komponenten mit wählbaren Algorithmen (address test, burst test, noise test, stress test, cell test)
DDR Kalibrierung Margin Test von DDR I/F vordefinierten Parametern für DDR-RAM-Controller oder automatisierter Abruf falloptimierter Parameter
Periphererer I/O-Test Funktionaler At-speed / Real time Test von GPIO, UART, PCI, PCIe, Ethernet LAN, USB2.0, USB3.0
Universeller Funktionstest Laden, Ausführen und dynamisches Steuern vorkompilierter JEDOS-konformer IP, nutzer- oder drittanbietergeneriert für jegliche Art von Funktionstest
In-System-Programmierung High-speed-Programmierung nichtflüchtiger Elemente wie NAND, NOR, SPI, I2C, eMMC, MCU via Streaming über Kommunikationsinterface (USB2.0, USB3.0, LAN) oder Download von externen USB Datenträger

Beispiel für volle Anwendungsunterstützung: XILINX ZYNQ7000

Beispiel für volle Anwendungsunterstützung: XILINX ZYNQ7000
Beispiel für volle Anwendungsunterstützung: XILINX ZYNQ7000
Integration von IP-Technologien in SYSTEM CASCON
Integration von IP-Technologien in SYSTEM CASCON
ChipVORX-Steuerung von Soft- und Hardmakros
ChipVORX-Steuerung von Soft- und Hardmakros
Funktionsprinzip von VarioTAP
Funktionsprinzip von VarioTAP
Funktionsprinzip von VarioCore
Funktionsprinzip von VarioCore
GÖPEL electronic GmbH, Göschwitzer Straße 58/60, 07745 Jena
Tel. +49-3641-6896-0, Fax +49-3641-6896-944, www.goepel.com