Sprache wählen
JTAG/Boundary Scan
Home > JTAG/Boundary Scan > Integration > Funktionstest

Funktionstest (FT)

Funktionstest mit JTAG/Boundary Scan

Kombination von JTAG/Boundary Scan mit Funktionstest

Der Funktionstest hat sich als ein zuverlässiges Instrument zur Qualitätssicherung etabliert. Der Funktionstest prüft die Funktionsanforderungen einer Baugruppe. Jedoch führen die immer komplexeren Baugruppen zu hohem Aufwand bei der Prüfprogrammerstellung für den Funktionstest.
Die Kontrolle jeglicher Funktionen eines hochkomplexen Prüflings ist mit dem Funktionstest kaum mehr möglich bzw. bezahlbar.

Eine Kombination von Funktionstest und JTAG/Boundary Scan macht Sinn, da JTAG/Boundary Scan nicht die Funktion des einzelnen Schaltkreises überprüft, sondern dessen Pins zum Treiben und Messen auf den Leiterbahnen benutzt. Somit gestaltet sich der Test einer Schnittstelle nach außen als äußerst einfach. Die Überprüfung von Funktionen, die im „Normalbetrieb“ der Baugruppe eher selten erreicht werden, lassen sich so einfach testen. Desweiteren erreicht man mit JTAG/Boundary Scan eine Diagnose auf Pinebene, was für eine eventuelle Reparatur der Baugruppe sehr von Nutzen sein kann.

Vorteile der Kombination von JTAG/Boundary Scan mit Funktionstest:

  • Erhöhung der Testtiefe
  • Fehlerdiagnose auf Pin Ebene
  • einfache Testprogrammerstellung

Integrieren Sie Boundary Scan in Ihr System:

JTAG/Boundary Scan Integration in die Aeroflex Serie 5800

Die SCANFLEX® JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt die Aeroflex 5800 Serie von Multikonfigurations bzw. Multifunktions-ATE Systemen.

Die integrierte Boundary Scan Hardware besteht aus einem PXI-Controller, einem TAP-Transceiver, einer TAP Interface Card (TIC) und verschiedenen I/O Modulen. Durch die Verwendung von digitalen I/O Modulen wird die Testabdeckung der 5800 ATE Testsysteme entscheidend erhöht. Die Architektur des Controllers unterstützt Datenraten bis 80 MHz an bis zu acht unabhängigen TAP. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Die Testerplattform von Aeroflex unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY® Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für Aeroflex Serie 5800

Kombination des Aeroflex Testers 5800 mit SCANFLEX Hardware Controller PXI + Paddlecard + TIC02SR inkl. der Software CASCON GALAXY 4.x für Aeroflex 5800 von GÖPEL electronic.

JTAG/Boundary Scan Integration in die Aeroflex Serie 5800

JTAG/Boundary Scan Integration in Rohde & Schwarz Tester

Rohde und Schwarz

Rohde & Schwarz TSVP

Die SCANFLEX® JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt die Rohde & Schwarz Serie TSVP von Multikonfigurations bzw. Multifunktions-ATE Systemen.

Flash ist Pflicht!

Die integrierte Boundary Scan Hardware für die TSVP-Systeme besteht aus einem PXI Compact-Controller mit Paddle Card und der TAP Interface Card, TIC02SR. Die Architektur des Controllers unterstützt Datenraten bis 80 MHz an bis zu acht unabhängigen TAP mit Zusatzresourcen. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Reduced Time-to-Market.

Die Testerplattform der TSVP-Serie unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY® Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für TSVP Tester von Rohde & Schwarz

Kombination des PXI-Multifunktionstesters der Serie TSVP von Rohde & Schwarz mit SCANFLEX Hardware Controller PXI Compact Version 4TAP und der TAP Interface Card TIC02SR inkl. der Software CASCON GALAXY® 4.5x von GÖPEL electronic.

JTAG/Boundary Scan Integration in TSVP Tester

Rohde & Schwarz TSx

Die SCANFLEX® JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt die Rohde & Schwarz Serie TSx von Multikonfigurations bzw. Multifunktions-ATE Systemen.

Die integrierte Boundary Scan Hardware für die TSx-Systeme sowie die konventionellen ICT-Serien TSI/TSA besteht aus einem PCI-Controller, einem Fixture Transceiver und TAP Interface Cards, TIC02SR. Die Architektur des Controllers unterstützt Datenraten bis 80 MHz an bis zu acht unabhängigen TAP mit Zusatzresourcen. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Die Testerplattform der TSx-Serie unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY® Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

GÖPEL electronic GmbH, Göschwitzer Straße 58/60, 07745 Jena
Tel. +49-3641-6896-0, Fax +49-3641-6896-944, www.goepel.com