Sprache wählen
JTAG/Boundary Scan
Home > JTAG/Boundary Scan > Integration > Flying Probe Test

Flying Probe Test (FPT)

Flying Probe Test (FPT) mit JTAG/Boundary Scan

Integration von JTAG/Boundary Scan in Flying Prober Tester (FPT)
Integration von JTAG/Boundary Scan in Flying Prober Tester (FPT)

Integration von JTAG/Boundary Scan in Flying Prober Tester (FPT)

Der Klassiker unter den Integrationspartnern.

GÖPEL electronic hat auf diesem Gebiet umfassende Erfahrungen und arbeitet seit mehreren Jahren mit bekannten Herstellern von Flying Probe Testern zusammen.

Der Nachteil des Flying Probe Tests, dessen Abarbeitungsgeschwindigkeit, wird durch die Kombination mit JTAG/Boundary Scan weitestgehend angeglichen. Als äußerst vorteilhaft bzgl. der Fehlerabdeckung erweist sich die Tatsache, dass die Nadeln des Flying Probers als virtuelle JTAG/Boundary Scan Zellen fungieren können. Somit können dann auch Leiterbahnen getestet werden, die über JTAG/Boundary Scan sonst nicht erreichbar wären.

Vorteile der Integration von JTAG/Boundary Scan in Flying Prober Tester (FPT):
  • schnelles Gesamtsystem
  • sehr hohe Fehlerabdeckung auch bei hochkompakten Flachbaugruppen
  • hohe Flexibilität, da kein prüflingsspezifischer Adapter benötigt wird
  • einfache Testprogrammerstellung, da jedes Testverfahren technologie-spezifisch angewendet wird

Integrieren Sie Boundary Scan in Ihr System:

JTAG/Boundary Scan Integration in Digitaltest MTS500

Digitaltest

Die SCANFLEX JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt den Flying Prober Digitaltest MTS500.

Mit dieser Boundary Scan Integration steht den Anwendern eine Vielzahl zusätzlicher Testmöglichkeiten auf Board- und Systemebene über den gesamten Produktlebenszyklus ohne invasiven Nadelbettzugriff zur Verfügung. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Ein Highlight dieser Integration ist die softwareseitige Ansteuerung der Testkanäle des Digitaltest Flying Probe Testers. Dadurch ist es möglich Boundary Scan Tests auf dem Adapter der Digitaltest-Maschine mit Interaktion zwischen Boundary Scan IC und Flying Prober auszuführen.

Die Testerplattform von Digitaltest unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für Digitaltest Tester MTS500

Integration in Digitaltest Condor

Kombination des Flying Probe Digitaltest MTS500 mit SCANFLEX-Hardware Controller SFX/USL + SFX/TAP4-CR inkl. der Software CASCON GALAXY 4.5x für Digitaltest MTS von GÖPEL electronic.

Integration in Polar Instruments Flying Probe Leiterplatten-Reparatursystem GRS500

Polar Instruments

Polar GRS500

Die SCANFLEX JTAG-/Boundary-Scan-Hardware unterstützt das Polar Instruments Flying Probe Leiterplatten-Reparatursystem GRS500.

Die integrierte Boundary Scan Hardware besteht aus dem SCANBOOSTER/USB. Der SCANBOOSTER/USB verfügt über einen einstellbaren TAP und unterstützt eine programmierbare TCK-Frequenz von maximal 16 MHz. Der TAP ist jeweils in den Parametern Ausgangsspannung, Eingangsspannung, Ausgangsimpedanz und Eingangsimpedanz programmierbar. Durch den Einsatz der ebenfalls von GÖPEL electronic entwickelten TIC (TAP Interface Card) Module als Verbindung zwischen Controller und UUT, werden hier auch Vorzüge der SCANBOOSTER Controller wirksam.

Diese gemeinsam entwickelte Option ergänzt das Polar Instruments GRS500 Active Test Grundmodul um Boundary Scan Test. Stimulieren Sie Ihre Baugruppen mit Boundary Scan und nutzen Sie die Testnadel des GRS500 um Logikpegel, Schaltzustände und Signalformen von Schaltungsnetzen zu überprüfen.

Integrationsbeispiel für Polar GRS500

Kombination des Polar Instruments Flying Probe Leiterplatten-Reparatursystem GRS500 mit SCANBOOSTER/USB Hardware von GÖPEL electronic.

Polar Instruments Flying Probe

JTAG/Boundary Scan Integration in Seica Pilot/Aerial

Seica Test Solutions

Die SCANFLEX JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt die Seica Serie Pilot/Aerial von Flying Probern.

Die integrierte Boundary Scan Hardware besteht aus einem PCI-Controller, einem Fixture Transceiver und einem TIC02SR (TAP Interface Card). Die Architektur des Controllers unterstützt Datenraten bis 80 MHz an bis zu vier unabhängigen TAP mit Zusatzresourcen. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Die Testerplattform der Pilot/Aerial Serie unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für Flying Probe Tester Seica Pilot/Aerial

Kombination des Flying Probe Testers Seica Pilot/Aerial mit SCANFLEX Hardware SFX-TAP4/FXT + TIC02SR inkl. der Software CASCON GALAXY 4.5x von GÖPEL electronic.

JTAG/Boundary Scan Integration in SPEA Serie 4040

Spea

Die SCANFLEX JTAG-/Boundary-Scan-Hardware unterstützt den Flying Prober 4040 Highline/Multimode der Firma SPEA.

Mit dieser Boundary Scan Integration steht den Anwendern eine Vielzahl zusätzlicher Testmöglichkeiten auf Board- und Systemebene über den gesamten Produktlebenszyklus ohne invasiven Nadelbettzugriff zur Verfügung. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Ein Highlight ist die Möglichkeit interaktive Tests zwischen Boundary Scan-IC und Flying Probes auszuführen. Dabei steuert die Software SYSTEM CASCON die Positionierung der Probes und nutzt die Funktionen zum Treiben und Messen der Signalpegel.

Die Testerplattform von SPEA unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für SPEA 4040

Kombination des Flying Probe SPEA 4040 mit SCANFLEX Hardware Controller SFX/USL + SFX/TAP4-CR inkl. der Software CASCON GALAXY 4.5x von GÖPEL electronic.

Integrationsbeispiel für SPEA 4040

JTAG/Boundary Scan Integration in TAKAYA

Takaya

Takaya Serie APT94xx

Die SCANFLEX JTAG/Boundary Scan Hardware unterstützt die TAKAYA Serie APT94xx von Flying Probern.

Die integrierte Boundary Scan Hardware besteht aus einem PCI-Controller, einem TAP Transceiver und einem I/O Modul SFX-5704. Die Architektur des Controllers unterstützt Datenraten bis 80 MHz an bis zu vier unabhängigen TAP mit Zusatzresourcen. Neben der wesentlich höheren Testabdeckung sind weitere Vorteile eine signifikante Kostenreduzierung sowie Time-to-Market.

Ein Highlight ist die Möglichkeit interaktive Tests zwischen Boundary Scan-IC und Flying Probes auszuführen. Dabei steuert die Software SYSTEM CASCON™ die Positionierung der Probes und nutzt die Funktionen (des I/O Moduls SFX-5704) zum Treiben und Messen der Signalpegel.

Die Testerplattform der APT 94xx-Serie unterstützt nun die unverfälschte Wiederverwendbarkeit aller JTAG/Boundary Scan Test- und Programmierprozeduren, die mit der CASCON GALAXY Software von GÖPEL electronic generiert wurden.

Integrationsbeispiel für TAKAYA APT94xx

Kombination des Flying Probe Testers TAKAYA APT94xx mit SCANFLEX Hardware Controller PCI + SFX-TAP4/CR+ SFX-5704 inkl. der Software CASCON GALAXY 4.5x von GÖPEL electronic.

Integrationsbeispiel für TAKAYA APT94xx
GÖPEL electronic GmbH, Göschwitzer Straße 58/60, 07745 Jena
Tel. +49-3641-6896-0, Fax +49-3641-6896-944, www.goepel.com