Skip to main content

Lot- und Sinterpaste inspizieren mit dem SPI Line · 3D

SPI Line · 3D

Gegenüber sonstigen Systemen zur Inspektion des Lotpastenauftrags auf Flachbaugruppen glänzt das SPI Line · 3D durch die exakte dreidimensionale Vermessung der aufgetragenen Lotpaste.

Dabei wird der Lotpastenauftrag nach den Kriterien Form, Höhe, Fläche, Brücken, Volumen, X/Y-Versatz und Koplanarität inspiziert.

Ulrike Ahlf
Ulrike Ahlf
+49-3641-6896-732 Fon

Highlights

  • geschwindigkeitsoptimierter Kamerakopf
  • 180 Bilder pro Sekunde / 4 Megapixel Auflösung
  • hochpräzise 3D-Bildaufnahme durch Streifenprojektionstechnik ohne bewegliche Teile
  • doppelseitige Projektion für 100 % schattenfreie Messung

Software

  • PILOT SPI - die Bedienersoftware
  • Touchscreen-Interface
  • Erstellung von Testprogrammen in weniger als 10 Minuten
  • Modul zur statistischen Prozesskontrolle (SPC-Modul) als Zusatzoption
Ulrike Ahlf
Ulrike Ahlf
+49-3641-6896-732 Fon
Darstellung der Prozesslage am SPI Line · 3D

Anwendungsbeispiel: QUNDIS GmbH

Frühe Fehlererkennung durch 3D SPI spart Kosten

Die QUNDIS GmbH aus Erfurt entwickelt und fertigt unter anderem Heizkostenverteiler zur Verbrauchserfassung, wie sie in fast jeder Mietwohnung zu finden sind. In der eigenen Fertigung werden die Baugruppen als 20er-Nutzen bestückt; jährlich verlassen etwa 4.350.000 Heizkostenverteiler die Produktion. 

» Fachartikel lesen

Herausforderung

  • fehlerhafte Lötstellen an QFPs konnten mittels Röntgensystem nicht ausreichend inspiziert werden
  • geringe Taktzeiten und sehr großer Durchsatz verlangen nach schneller Inspektion

Lösung

  • die Inspektion der Lötstellen wurde durch 3D SPI vorgelagert, um Rückschlüsse aufgrund der Lotpastenbeschaffenheit zu ziehen 
  • 3D SPI erkennt Lotvolumen, welches falsch gelötete Minisken zur Folge hatte
  • hohe Inspektionsgeschwindigkeit macht 3D SPI nicht zum Flaschenhals