Skip to main content

Anwendungen zu Embedded JTAG Solutions

ChipVORX

Debuggen, Testen und Programmieren

Zynq-7000-SoCs (System-on-Chip) von Xilinx

Die "All-Programmable"-System-on-Chip (SoC)-Reihe Zynq-7000 von Xilinx bietet ein hohes Niveau an Programmierbarkeit zum hochflexiblen Design von SoC-basierenden Lösungen.

Hauptanwendungsgebiete der Zynq-Bausteine sind Regelung und Steuerung, Kommunikation, Sicherheitstechnik, Systemmanagement und -Analyse.

Die In-System-Technologie ChipVORX konfiguriert und steuert Test-, Debug- und Programmierfunktionen für die Zynq-7000-SoCs. Die ChipVORX-Modelle enthalten sämtliche notwendige strukturelle und funktionale Informationen zur Ansteuerung der Embedded-Hardware auf Kommandoebene.

Ulrike Ahlf
Ulrike Ahlf
+49-3641-6896-732 Fon

Funktionale Schaltungstests für energieeffiziente i.MX6-Multimedia-Prozessoren von NXP

Basierend auf der ARM® Cortex™-A9-Architektur mit bis zu vier Kernen wurden die i.MX6-Prozessoren von NXP speziell für Unterhaltungs-, Industrie- und Automobilanwendungen entwickelt. Der Fokus der Funktionalität liegt in einer Kombination aus neuester 3D/2D-HD-Grafiktechnologie bei effizientem Energiemanagement.

Mit JEDOS führen Sie spezielle Test- und Programmierprozeduren für die i.MX6-Familie durch:

  • Test und Kalibrierung von DDR-Bausteinen
  • Test von High-Speed-Schnittstellen (PCIe)
  • Laden von Flash-Bausteinen über externe Medien oder Kommunikationsinterfaces
i.MX6-Multimedia-Prozessoren von NXP
Ulrike Ahlf
Ulrike Ahlf
+49-3641-6896-732 Fon

Anwendungsbeispiel Infineon

Infineon Automotive-Power-ICs testen und programmieren mit VarioTAP

Die neueste Generation der AURIX-MultiCore-Bausteine sowie die TLE987x-Familie aus dem Bereich Automotive und Embedded Power von Infineon eignen sich besonders für Steuer-Applikationen wie zum Beispiel:

  • Kraftstoffpumpen
  • Klimaanlagen-Gebläse
  • sensorbasierte Motoransteuerungen
  • sicherheitskritische Anwendungen

Herausforderung

Durch die platzsparenden BGA-, bzw. VQFN-48-Gehäuse ist typischerweise keine direkte Kontaktierung mit externen Instrumenten möglich.

 

 

Unsere Lösung

VarioTAP ermöglicht den Zugriff auf die bausteineigenen Ressourcen über dessen Teststrukturen. Dadurch können sowohl statische wie auch dynamische Testpattern generiert werden, welche zudem mit anderen Testmethoden wie z.B. Boundary Scan kombiniert werden können.

Damit werden strukturelle Tests erweitert, bzw. funktionale oder diagnostische Tests überhaupt erst möglich.