Sprache wählen
Automotive Test

LVDS - Low Voltage Differential Signaling

LVDS - Low Voltage Differential Signaling

Die Bezeichnung LVDS steht für Low Voltage Differential Signaling und ist im Standard ANSI/TIA/EIA-644-1995 definiert.

Dieser Standard beschreibt eine Schnittstelle für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungen und legt dabei im Wesentlichen die physikalische Übertragungsschicht ohne die verwendeten Protokollschichten fest.

Ursprünglich wurde die LVDS-Schnittstelle für interne Kommunikationsverbindungen auf Leiterplatten definiert, inzwischen findet sie aufgrund des einfachen physikalischen Aufbaus, der Störungsunempfindlichkeit und der sehr hohen Datenrate vielfachen Einsatz bei externen Verbindungen zur Ansteuerung von hochauflösenden Displays in der Industrie und im Automotive-Bereich.

Produkte der GÖPEL electronic für den LVDS-Bus


PXI USB
USB-Module Stand-alone
    basicCON 4105
PXI 4112 USB 4112 basicCON 4112
PXI 4113 USB 4113 basicCON 4113
    basicCON 4115
  USB 4120 basicCON 4120
    basicCON 4121
Video Dragon
Rico  Heine - GÖPEL electronic GmbH

Herr Rico Heine

Tel.: 03641-6896-521

 

GÖPEL electronic GmbH, Göschwitzer Straße 58/60, 07745 Jena
Tel. +49-3641-6896-0, Fax +49-3641-6896-944, www.goepel.com