Skip to main content

Sichere Montage von Einpress-Steckverbindern durch Tiefenmessung

Schattenfreie Messung der Einpresstiefe von Pressfits in Leiterplatten

Das Sensorsystem 3D • EyeZ von GÖPEL electronic ermöglicht durch seine schattenfreie Messwertaufnahme eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten in der Elektronikfertigung. Ein absolutes Alleinstellungsmerkmal ist dabei die Messung der Einpresstiefe von Pressfits in Leiterplatten. Dabei kann direkt in die Bohrung der Leiterplatte „hineingemessen“ und die Position der Pinspitze innerhalb des Leiterplattenmaterials bestimmt werden. Selbst bei Löchern mit einem Durchmesser von bis zu 200µm ist die Messung der exakten Lage in der Bohrung mit einer Genauigkeit von bis zu 5µm möglich.

Erforderlich ist diese Qualitätskontrolle z.B. für eine sichere elektrische Funktionalität der Steckkontakte welche für hochfrequente Datenübertragung im Telekommunikationsbereich eingesetzt werden.  

Neben diesem Anwendungsfall ist 3D • EyeZ  auch für eine Taumelkreis- und Setztiefenprüfung von herkömmlichen Steckverbinder-Pins auf bestückten Leiterplatten möglich. An diesen kann neben der Kontrolle der Verbiegung in x-/y-Richtung auch die Messung der Pinhöhe vorgenommen werden.

Trotz zunehmender Miniaturisierung und Erhöhung der Integrationsdichte auf elektronischen Baugruppen stellen Steckverbinder nach wie vor einen nicht zu verachtenden Teil der bestückten Komponenten dar.  Für die Qualitätsbewertung ist dabei neben den Lötstellen und der Polarität auch die korrekte Montage sowie mechanische Beschaffenheit der einzelnen Pins von entscheidender Bedeutung.

Das Messmodul 3D • EyeZ steht zusammen mit der orthogonalen Kamera und dem drehbaren Schrägblickmodul Chameleon in den AOI-Systemen der Firma GÖPEL electronic sowohl für die Inline-Integration als auch zur Stand-alone-Anwendung zur Verfügung.

Erstellt von Matthias Müller | |   AOI
Zurück
Messung der Einpresstiefe von Pressfits
Messung der Einpresstiefe von Pressfits